Die Weichen für die Zukunft werden gestellt

Das Strategiepapier zur Entwicklung der Gemeinde Wartau geht nun in die Vernehmlassung.

 

Wartau Das Strategiepapier zur Entwicklung der Gemeinde Wartau liegt vor. Es wurde unter Mitwirkung der Bevölkerung erarbeitet. Nun findet eine breite Vernehmlassung statt, bei der sich die Bürgerinnen und Bürger erneut einbringen können, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

In den nächsten Tagen erhalten die Wartauerinnen und Wartauer eine Sonderausgabe des Gemeindeblattes. Dieses widmet sich der Gemeindeentwicklung. «Auf 16 Seiten sind die Ausgangslage, der Prozess, die Ergebnisse aus den Workshops sowie die Schlussfolgerungen zusammengefasst», heisst es dazu. Das Strategiepapier wurde vom Gemeinderat am 3.September 2019 als Grundlage zur Weiterentwicklung der Gemeinde Wartau zur breiten Vernehmlassung freigegeben. In dieser Phase soll die sachliche Richtigkeit, Vollzugstauglichkeit und Akzeptanz geprüft werden. Der Rat lädt die Bevölkerung, Parteien und Organisationen dazu ein, bis am 14.Oktober Stellung zu nehmen.

Als Erstes wird der Richtplan überarbeitet

Nach der Vernehmlassung werde das Strategiepapier bereinigt und gegen Ende Jahr vom Gemeinderat verabschiedet, wird in der Mitteilung erklärt. Im Jahr 2020 werde dann als erstes die kommunale Richtplanung überarbeitet. «Dabei dient das Strategiepapier als wichtige Grundlage», wird betont.

Der Rat zeigt sich erfreut darüber, dass sich jeweils zwischen 40 und 180 Einwohnerinnen und Einwohner an verschiedenen
Anlässen über die Zukunft ihrer Wohngemeinde engagiert informiert, vertieft auseinandergesetzt und aktiv mitgearbeitet hätten. Durch den Prozess und das Hinterfragen von Bestehendem habe man wertvolle Erkenntnisse gewonnen.

Sofortmassnahmen werden zeitnah umgesetzt

«Diese veranlassten den Gemeinderat, erste Sofortmassnahmen zu lokalisieren, die zeitnah ohne grossen finanziellen Aufwand umgesetzt werden.» So werde beispielsweise direkt in der Sonderausgabe des Gemeindeblattes auf die bestehenden Carsharing Angebote oder das bereits bestehende PV-Förderprogramm hingewiesen. Weiter würden die vorhandenen Fahrrad- und Skatingwege auf einer Karte dargestellt. (wo)

Hinweis
Das Gemeindeblatt ist unter www.wartau.ch abrufbar.

Originalartikel erschien im Werdenberger Obertoggenburger am 16. September 2019
Bild: Mario Viecelli

Datenschutz | Created by ASPKOM